WeinhausenPano201412

Buchloer Zeitung vom 8.7.1992 bezogen auf den 6.Juli 1992

Hagel fegt über Land: Schäden in Feld und Garten

Ein Unwetter mit Blitz, Donner und Hagelschlag zog am Montag zwischen 17.30 und 17.45 Uhr über Weinhausen, Weicht und Buchloe. Jengen und Lindenberg hingegen blieben weitgehend verschont. In Weinhausen legte ein Blitzschlag auch für kurze Zeit die Stromversorgung lahm. Durch die ein bis zwei Zentimeter großen Hagelkörner wurden vor allem Gemüse und Blumen geschädigt: Vom Rhabarber blieben nur Stengel übrig und auch Kartoffeln; Mais und Obstbäume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Nach einer Viertelstunde lagen Wiesen und Gärten voller kleiner Eiskugeln. Die Temperatur fiel in kurzer Zeit auf zwölf Grad ab, und noch am nächsten Morgen

sah man die Hagelkörner in den Gärten liegen. Unser Foto entstand am Montag abend beim Eiscafe Venezia in Buchloe. Die Kreuzung war weiß wie sonst nur im Winter. Hagelkörner bedeckten auch die Tische im Freien. Nach dem ersten Schwall regnete es noch knapp eine Stunde ziemlich heftig, so daß die Passanten nicht einmal mit Regenschirm Schutz vor dem Ansturm von oben fanden. Weder Polizei noch die Buchloer Feuerwehr wurden bei dem Unwetter zu einem Einsatz gerufen; bis auf die Schäden in Feld und Garten richtete der Hagel also weiter nichts an.

gd/e.. : Evamarie Siebel